Prophylaxe für gesunde Kinder-Zähne

Während der Schulzeit bilden sich Pflege- und Essgewohnheiten heraus, die unser ganzes späteres Leben bestimmen. Das Kariesrisiko ist bei Kindern und Jugendlichen enorm hoch. Eine Gefahr für Milchzähne, besonders aber für die bleibenden. Die Fortführung der halbjährlich empfohlenen  Prophylaxe ist jetzt besonders wichtig, zumal die Krankenkassen diese Behandlung bezahlen.

Während der Schul- und Lehrzeit konzentrieren wir uns auf:

  • die Individualprophylaxe mit Hinweisen zur Technik des Zähneputzens und zur zahngesunden Ernährung
  • Fissurenversiegelung und Fluoridierung für den Rundum-Schutz des Zahnschmelzes
  • den Zahnwechsel und die damit verbundene Entwicklung des Kiefers – Fehlstellungen wirken sich vielfach aus, u. a. auf die Sprache, die Entzündungsanfälligkeit und auf das Aussehen
  • das Erkennen und Korrigieren so genannter Parafunktionen - manche Kinder knirschen oder leiden unter Folgeschäden von Lutschgewohnheiten im Kleinkindalter
  • evtl. notwendige kieferorthopädische Behandlungen (z. B. mit einer Zahnspange)
  • Röntgenkontrollen zur Früherkennung von Karies in den Zahnzwischenräumen bzw. zur Anlage der Weisheitszähne


Schon bei Kindern und Jugendlichen kommt für uns nur eine minimalinvasive Füllungstherapie in Frage. Wir setzen hochwertige, körperverträgliche Composite ein und verzichten komplett auf Amalgam.

Unsere jungen Patienten sollen das Erwachsenenalter mit gesunden, schönen Zähnen erreichen. Wir unterstützen sie dabei, Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu entwickeln. Neben der professionellen Zahnreinigung bieten wir Möglichkeiten zur ästhetischen Optimierung an, z. B. Bleaching und Veneers.

Folgende Themen könnten gleichfalls relevant sein:
Rauchen, Mundgeruch, tiefe Karies, Wurzelbehandlung